_Main

Kaiser Maximilian I.

MAXIMILIAN I. – AUFBRUCH IN DIE NEUZEIT
SONDERAUSSTELLUNG IN DER HOFBURG INNSBRUCK
VOM 25.05. – 12.10.2019

Kaiser Maximilian I. zählt zu den bekanntesten Persönlichkeiten des Hauses Habsburg. Mit einer erfolgreichen Heiratspolitik legte er den Grundstein für den Aufstieg seiner Familie zur mächtigsten Dynastie Europas. Wankelmütiges Kriegsglück prägte sein Leben ebenso, wie neueste technologische Errungenschaften, die er geschickt zu nutzen wusste.

Am 12. Jänner 2019 jährt sich sein Todestag zum 500. Mal. Aus diesem Anlass widmet die Burghauptmannschaft Österreich vom 25. Mai bis 12. Oktober 2019 diesem Kaiser in der Hofburg Innsbruck eine Ausstellung. Diese thematisiert, unter Verwendung modernster multimedialer Technik, nicht nur die Persönlichkeit Kaisers Maximilian I. (1459-1519), seine Ehefrauen, das Hofleben, und Einflüsse die sein Leben prägten, sondern greift auch bewusst Themen mit europäischer oder globaler Dimension auf. Die europäischen Expeditionen nach Westen werden ebenso behandelt, wie die im kaiserlichen Auftrag erfolgten Reisen Siegmunds von Herberstein nach Osten. Neueste Ergebnisse aus der Erforschung der Baugeschichte der Hofburg Innsbruck, der Klimageschichte und die Kontextualisierung von Politik, Religion und Wirtschaft runden die Ausstellungsinhalte ab.

Die Ausstellung wird nach ihrem Abschluss im Oktober 2019 in eine Dauerausstellung übergeführt und die Räumlichkeiten als „living museum“ eingerichtet. Jährlich wechselnde Themenschwerpunkte und Sonderausstellungen sorgen dafür, dass auch nach dem Maximilianjahr eine bleibende „Gedechtnus“ aufrechterhalten wird.

Video abspielen
Video abspielen

500 JAHRE MAXIMILIAN - AUFBRUCH IN DIE NEUZEUT

News

News 2

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et...
Lesen Sie weiter

News 3

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et...
Lesen Sie weiter

Kinderführung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et...
Lesen Sie weiter
Kaiser Maximilian I. Verlobtes Paar
MAXIMILIAN & MARIA V. BURGUND ALS VERLOBTES PAAR
Unbekannter Künstler, 1560/90, Albertina, Grafische Sammlungen, Wien, Inv.-Nr. 24425
Kaiser Maximilian I. - MARGARETE VON ÖSTERREICH
MARGARETE VON ÖSTERREICH
Jean Hey, Gen. Mester V. Moulins, 1490, Metropolitan Museum, New York
MAXIMILIAN I. ALS ORDENSRITTER
MAXIMILIAN I. ALS ORDENSRITTER
Statutenbuch des Ordens vom Goldenen Vlies, um 1519/20, ÖNB, Wien, Cod. 2606, fol. 76v-77r
Kaiser Maximilian I. WAPPENTURM DER INNSBRUCKER HOFBURG
WAPPENTURM
Anonymer Maler, 1768, Hofburg Innsbruck
Prunkharnisch Kaiser Maximilian I.
PRUNKHARNISCH MAXIMILIAN I.
Lorenz Helmschmid, Augsburg um 1480, KHM; Hof- Jagd- und Rüstkammer, Wien, Inv.-Nr. A 62
Kaiser Maximilian I. SCHWAZER BERGBUCH: STADTANSICHT VON INNSBRUCK
SCHWAZER BERGBUCH: STADTANSICHT VON INNSBRUCK
1556, Tiroler Landesmuseum, Dip. 856, Tafel 15
Kaiser Maximilian I. KÖNIG v. GULZIN
„KÖNIG v. GULZIN“
B. Springer, Merfahrt, 1509, Kol. Holzschnitte von Hans Burgkmair, BSB, rAR 470, S. 7
Kaiser Maximilian I. GOLDENE SCHREIBSTUBE VON JAKOB FUGGER DEM REICHEN
GOLDENE SCHREIBSTUBE VON JAKOB FUGGER DEM REICHEN
Anonym, Augsburg um 1517, Herzog Anton-Ulrich Museum, Braunschweig, h-27-067a-28
Kaiser Maximilian I. RATIFIKATION MATTHÄUS LANG UND PAPST
RATIFIKATION MATTHÄUS LANG UND PAPST
A.A., Arm.I-XVIII, 3223 r, Vatikan, Geheimarchiv
Kaiser Maximilian I. MINIATUR TRIUMPHZUG, AHNEN UND VORFAHREN
MINIATUR- TRIUMPHZUG, AHNEN UND VORFAHREN
Albrecht Altdorfer, übermittelt von J. Kölderer 1512-16, Miniaturen auf Pergament, Grafische Sammlung Albertina, Inv.-Nr. 25236

Termine

Begleitend zur Ausstellung „Maximilian I., Aufbruch in die Neuzeit“ ist vom 25. Mai bis 12. Oktober 2019 ein umfangreiches und vielfältiges Rahmenprogramm vorgesehen. Neben mehrmals täglich stattfindenden Führungen durch die Ausstellung, werden auch Führungen zu ausgewählten Themenschwerpunkten angeboten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Kuratorenführung, bei der die Kuratoren der Ausstellung exklusive Einblicke gewähren. Diese werden an jedem 1. Sonntag im Monat sowie nach Voranmeldung stattfinden. Wissenschaftliche Vorträge sowie ein eigenes Kinderprogramm bestehend aus Workshops und einem speziellen Angebot während der Sommerferien werden das Rahmenprogramm ergänzen.

Nähere Details dazu sind ab Jänner 2019 an dieser Stelle verfügbar.

25.05. –
12.10.2019

10:00 – 16:00 Uhr


KINDERFÜHRUNG „KAISER MAX I., STATIONEN SEINES LEBENS.“

25.05. –
12.10.2019

10:00 – 16:00 Uhr


KINDERFÜHRUNG
„KAISER MAX I.,
STATIONEN SEINES
LEBENS.

Tickets

Sichern Sie sich bereits jetzt Ihr Ticket!
Sie können über den online Ticketshop Ihre Eintrittskarte zur Ausstellung erhalten oder diese vor Ort an der Kassa der Hofburg Innsbruck erwerben.

Preise

Erwachsener€ 15,-
Kinder bis 2008€ 5,-
Kinder bis 2015frei
Senioren€ 10,-
  
Audio Guides€ 3,-


Preise gelten pro Person bzw. pro Stück und enthalten 20% Mehrwertsteuer.

Hofburg Innsbruck

Hofburg Innsbruck

Erzherzog Sigmund der Münzreiche ließ auf dem Areal der heutigen Kaiserlichen Hofburg zu Innsbruck während seiner Regentschaft (1446-1490) eine mittelalterliche Burg errichten. Diese wurde unter seinem Nachfolger Kaiser Maximilian I. um- und ausgebaut. Kaiser Maximilian I. ließ den Wappenturm, das „Frauenzimmer“, den Festsaal (Goldener Saal), das Paradeis sowie sein eigenes Appartement und das Harnaschhaus errichten, die heute den innerstädtischen Gebäudekomplex Hofburg Innsbruck ausmachen. Maria Theresia ließ die Hofburg Innsbruck zwischen 1750-1770 in eine spätbarocke Anlage umgestalten, ehe die Inneren Appartements im 19. Jahrhundert für Kaiserin Elisabeth neu eingerichtet wurden.

Die Hofburg Innsbruck befindet sich heute im Eigentum der Republik Österreich und wird von der Burghauptmannschaft Österreich verwaltet. Eine großangelegte Generalsanierung des Gebäudekomplexes erfolgte in den Jahren 2006 bis 2010. Seither wurden die großen Fassaden in der Hofgasse, am Domplatz und am Rennweg nach historischem Vorbild aufwändig restauriert.

Über uns

Das Projektteam für die Organisation der Ausstellung „Maximilian 1 – Aufbruch in die Neuzeit“ setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

Hofrat Mag. Markus Wimmer
Projektleitung

Geboren 1969 in Linz, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Linz. Danach achtjährige Tätigkeit im Wirtschaftsministerium und seit 2006 stellvertretender Burghauptmann. Zuständig für bauliche Agenden u.a. der Hofburg Wien und Hofburg Innsbruck sowie für das Rechenwesen der Burghauptmannschaft Österreich.

markus.wimmer@maximilian1.at

Christian Gepp, B.A., M.A.
Assistenz der Projektleitung

Geboren 1984 in Wien, studierte Physik sowie Geschichte und Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Wien. Dissertant am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten. Seit 2017 Mitarbeiter der Burghauptmannschaft Österreich.

christian.gepp@maximilian1.at

Dr. Monika Frenzel
Kuratorin

Studierte Kunstgeschichte und Mittelalterliche Geschichte an der Universität Innsbruck. Als diplomierter Austria Guide gründete sie 1993 einen Kulturverein und übernahm einen Lehrauftrag über die Kunstgeschichte Tirols. Als Kuratorin von Ausstellungen, Autorin und Organisatorin von Historischen Events ist sie einem breiten Publikum bekannt.

monika.frenzel@maximilian1.at

Stefanie Heim, BA MA
Assistenz der Kuratorin

Geboren 1991 in Brixlegg, studiert Archäologie und Geschichte an der Universität Innsbruck. Seit 2016 Doktoratsstudium mit dem Dissertationsgebiet: Mittelalter- und Neuzeitarchäologie, die Archäologie der napoleonischen Kriege in Tirol.

stefanie.heim@maximilian1.at

Gerhard Veigel
Ausstellungsarchitekt

Seit 1995 Tätigkeit als Gestalter und Planer von Kunstausstellungen bei Artex Art Services. 2012 Eröffnung des eigenen Ateliers für Museums- und Ausstellungsservice, verantwortlich für Planung, Entwicklung und Umsetzung von zahlreichen Ausstellungsprojekten im In- und Ausland.

Manfred R. Corrine
Art-Director

Geboren 1963 in Wien, absolvierte das Studium Theaterwissenschaft und Publizistik an der Universität Wien. Nach dem Studium Erlernen des Filmhandwerks und 1998 Gründung der mrc-film. International ausgezeichneter Autor und Regisseur von TV-Dokus für ORF, ServusTV, ZDF, WDR, NDR, Arte, BBC, Smithonian Channel und Discovery Channel.

Kontakt

Burghauptmannschaft Österreich

Hofburg Innsbruck
Rennweg 1
6020 Innsbruck
Austria

T +43 (0)512 587 186 – 19
office@maximilian1.at

Öffnungszeiten:
Mo-So, 09:00 bis 17:00 Uhr,
Mittwoch bis 19:00 Uhr

Schematische Karte zur Hofburg Innsbruck

Anfahrt

Vom Hauptbahnhof mit den Buslinien B (Ausstiegsstelle Hofburg/Congress), M (Ausstiegsstelle Museumstraße) und The Sightseer (Ausstiegsstelle Hofburg/Congress). Haltestellen in Hofburg-Nähe: Museumstraße, Hofburg/Congress, Marktplatz

Nähere Infos unter: www.ivb.at

Die Hofburg ist von der Innenstadt aus fußläufig erreichbar.
Ca. 15 min vom Hauptbahnhof, 3 min vom Goldenen Dachl.

Öffentliche, kostenpflichtige Parkmöglichkeiten finden Sie in direkter Nähe zur Hofburg. Folgende sind zu empfehlen: Altstadt-Garage, Kaiserjäger Parkgarage, Sparkassen-Hörtnagl-Garage und Congress-Garage.

Weitere Parkmöglichkeiten finden Sie unter: www.innsbruckmarketing.at

Die Kaiserliche Hofburg hat ihren Standort in der Innsbrucker Altstadt. Der Haupteingang mit Kassabereich befindet sich an der Hofgasse gegenüber vom Café Sacher. Vom Rennweg aus kann dieser über den großen Burghof erreicht werden.

N 46° 50,705´
EO 12° 46,324´